Einrad fahren – Tipps und Tricks

einrad fahren
Young woman riding unicycle.

Schritt 1 Einrad fahren:

Vorraussetzung zum Einrad fahren ist die richtig eingestellte Höhe ! (ungefähr Hüfthöhe +5cm )
Man positioniert das Einrad vor sich, ein Pedal unten, eins oben. Der Partner steht neben dem Einrad. Die eine Hand kann man am Partner haben, Schulter, Arm, Hand,etc., die andere fasst das Einrad vorne am Sattel.

Schritt 2 Einrad fahren:

Nun setzt man den Fuß auf das untere Pedal und richtet das Einrad ein Stück auf, bis man kurz davor ist, sich darauf zu setzen. Das Gewicht sollte senkrecht über dem Boden stehen !

Schritt 3 Einrad fahren:

Jetzt drückt man sich mit dem anderen Fuß vom Boden ab, verlagert also sein Gewicht auf das Pedal und schiebt mit der Hand den Sattel unter sich. Setzen sie sich langsam, das Gewicht weiterhin auf dem Pedal verteilt. Der Partner kann hierbei stützen !

Schritt 4 Einrad fahren:

Platzieren Sie nun den anderen Fuß auf dem oberen Pedal ( Beine sollten nun angewinkelt sein ). Greifen Sie nach der Hand des Partners, um sich schon früh an das Gefühl zu gewöhnen, frei zu fahren. Nun können Sie versuchen, langsam loszufahren, genau wie beim „normalen“ Radfahren. Wichtig hierbei ist es, kontinuierlich und möglichst ohne „Ruckeln“ zu fahren ! Richten Sie den Blick geradeaus und fokussieren einen Punkt ( Abstand ca. 10m)

Schritt 5 Einrad fahren:

Sollten Sie nun einigermaßen durchgehend fahren können, versuchen sie, kleinere Strecken ( beispielsweise zwischen zwei Mülltonnen oder zwei Kästen ) alleine ohne die Hilfe des Partners zu fahren. Vergrößern Sie nun jedes Mal den Abstand um ca. 1 Meter.

Schritt 6 Einrad fahren:

Sie können nun frei Fahren. Um alleine aufzusteigen, sollten Sie erst mit, dann ohne Partner trainieren. Wichtig hierbei ist genügend Körperspannung und das Gleichgewicht mittig über dem Rad zu positionieren. Die Arme sollten Sie waagrecht vom Körper abstrecken. Tip: Ein Spiegel hilft ungemein ! Auch Autos !

Nun beherrschen Sie die Grundlagen des Einradfahrens. Sie sind nun in der Lage, kürzere Strecken zu fahren und aufzusteigen.
Wichtig ist es nun, um sicher fahren zu können, auch zu bremsen.
Da das Einrad keinen Freilauf wie ein Fahrrad hat, sondern sich die Pedale immer weiterdrehen, muss man nur darauf achten, ein wenig nach hinten mit den Füßen zu drücken, also gehen die normale Drehrichtung. Gebremst werden sollte nie senkrecht zum Boden, sondern in ungefähr einem 45-Grad Winkel. Versuchen Sie, wie ein Pendel nach vorne und nach hinten zu rollen, um dann von hinten abzusteigen und das Einrad nach vorne in die Hand zu geben.

Sollte man noch keinerlei Übung haben, ist es hilfreich, sich an dem Partner stützen zu können.

Sobald sie sicher vorwärts fahren können, bremsen, ab- und wiederaufsteigen, ist es Zeit, das Rückwärtsfahren zu probieren.

Im Prinzip ist dies nicht anders als Vorwärtsfahren. Halten sie Ihren Schwerpunkt mittig über der Gabel und treten sie wie gehwohnt, nur in die andere Richtung.
Eine Stütze kann diesmal eine Wand sein, an der sie eine Hand haben. Achten Sie darauf, weiterhin horizontal zu gucken !

 

Die Grundlage, um sicher Einrad fahren zu lernen, bietet natürlich ein gutes, qualitativ hochwertiges Einrad, genügend Schutzausrüstung und Geduld zum Üben,übe, üben.
Bevor Sie sich allerdings ein teures Einrad zulegen, sollten Sie sicher sein, dass Ihnen nicht nach zwei Wochen die Lust daran vergeht und das Einrad nur noch im Keller steht. Also eventuell sollten Sie erst einmal bei Freunden etc. ein Einrad ausprobieren oder leihen, bevor Sie tief in den Geldbeutel greifen müssen.
Sind Sie jedoch zu einem Kauf entschlossen, sollten Sie einige wichtige Faktoren beachten.
Diese sind – Körpergröße: für einen Erachsenen ist ein 24″-Rad üblich, für Kinder ehr 18″
und 20″-Räder, es ist jedoch empfohlen, sich früh an mindestens Größe 20″ zu
gewöhnen.
– Körpergewicht: man sollte darauf achten, ein Einrad zu kaufen, welches
ausreichend dicke und belastbare Reifen hat, damit man nicht bei
Normalkörpergewicht über einen Stein fährt und danach neu zentrieren muss
– Gabel: der häufigste Fehler bei Kauf ist, eine runde(!) statt eckige Gabel
am Anfang zu kaufen, da die meisten Tricks, später fast alle, nur mit einer
eckigen Gabel möglich sind, z.B. einbeinig fahren, denn hier muss man den
anderen Fuß auf ebendieser Gabel abstellen können
– Sattel: es empfiehlt sich ein ehr weicher Sattel. Einige Hersteller werben
für Sattel mit Haltegriff, alerdings fallen diese bei billigen Modellen sehr
schnell ab
– Pedale: als Anfänger eignen sich Bärentazenpedale aus Konststoff, die recht
billig, aber auch rutschfest sind. Von Metallpedalen ist ehr abzuraten, da
die Verletzungsgefahr sehr groß ist.
– Speichen: ein Einrad sollte niemals mit Plastikspeichen erworben werden, da
solche sehr instabil und kurzlebig sind. Außerdem sollte die Speichenzahl
mindestens(!) 36 betragen, damit das Rad stabil bleibt.
– Mantel: Der Reifenmantel ist oftmals schwarz; sollte man aber in einer Halle
trainieren, muss man sich zwangsweise einen weißen Mantel zulegen, da die
schwarzen Streifen hinterlassen.
– Händler: es wird dringend davon abgeraten, sich ein Einrad aus einem
Supermarkt oder Fahrradladen zuzulegen ! Ehr sollte man in einen
Jonglierladen gehen oder eins bestellen, die Kriterien sind ja nun bekannt.

Hier gehts direkt zu den Einrad Tests

Hat man nun ein Einrad in seinem Besitz, sollten Sie keinenfalls erwarten, dass sie Fahren innerhalb eines Nachmittages lernen. Dies ist abhängig von Ihrem Gleichgewicht, Ihrer Ausdauer und dem Fahruntergrund.

Bevor Sie anfangen zu fahren, ist es wichtig, sich mit ausreichender Schutzkleidung zu versehen. Hierzu zählt in jedem Fall ein Helm, fakultativ sind Hand-, Ellenbogen- und Knieschoner.
Achten Sie auch auf genügend Platz um sich herum, um weder sich selbst noch andere zu verletzen.
Optimale Einsteigerbedinung ist ein glatter, ebener Untergrund (z.B. Sporthalle, Sportplatz, Straße, freie Flächen etc.) Zum Erlernen eignet sich die Wiese, Waldboden oder ähnliches ehr nicht, obwohl es Stürze abfängt und es spezielle Allround-Reifen gibt, denn kleine Unebenheiten erschweren den Anfang sehr.
Am besten übt man zusammen mit einem Partner. Sehr hilfreich sind auch Videos oder Bücher:

 

Hier noch zwei hilfreiche Bücher zum Einrad fahren:

einrad fahren-> Vom Aufsteigen bis Hüpfen für Fortgeschrittene ist alles beschrieben. Gut gelungen: die Fehleranalyse ! Zudem kreative Bilder

Hier gehts direkt zum Einrad fahren Buch auf Amazon.de

 

 

 

 

einrad fahren-> hier lernt man alles über Sicherheitsvorkehrungen, Tips und Tricks, Aufsteigen,
Vorwärts- und Rückwärtsfahren bis zu kleinen Kunststücken wie Jonglieren. Sehr
hilfreich: die vielen Übungsaufgaben mit Bildern !

Hier gehts direkt zum Einrad fahren Buch auf Amazon.de

Viel Glück bei Ihren ersten Versuchen beim Einrad fahren !